Stadtwerke Düsseldorf
Geb. V 13
Höherweg 200
40233 Düsseldorf

Tel.: 0211 77920974
Handy: 0173 7308849

E-Mail: info@worrings.com

Startseite
Kontakt
Impressum
Datenschutz
Drucken
„...weil es Sicherheit nur durch Kontrolle gibt!“
WORRINGS, Prüflabor für Werkstoffe. Geprüft werden vor Ort oder im eigenen Prüflabor Kessel, Rohre, Rohrsysteme, Bauteile.

Die Werkstoffprüfung umfasst verschiedene Prüfverfahren (Durchstrahlungsprüfung, Ultraschallprüfung, Magnetpulverprüfung, Farbeindringprüfung, Härteprüfung, Verwechslungsprüfung), mit denen das Verhalten und die Werkstoffkenngrößen von normierten Werkstoffproben (Materialanalytik) oder fertigen Bauteilen (Bauteilprüfung) unter mechanischen, thermischen oder chemischen Beanspruchungen ermittelt werden.

Ein Werkstoff wird dabei hinsichtlich seiner Reinheit, Fehlerfreiheit oder Belastbarkeit überprüft. Nach der Art werden die gängigen Prüfverfahren in zwei Hauptbereiche aufgeteilt: zerstörende und zerstörungsfreie Werkstoffprüfung. Die auf die Abschätzung der Lebensdauer von Produkten und Werkstoffen gerichteten Prüfungen fallen in das Gebiet der Umweltsimulation.

Willkommen bei WORRINGS,
Ihr Partner für zerstörungsfreie Werkstoffprüfungen,
weil es Sicherheit nur durch Kontrolle gibt!

Durchstrahlungsprüfung


Durchstrahlungsprüfung
Prüfung, um volumenhafte Fehler,
wie Poren und Schlackeneinschlüsse nachzuweisen.

  Ultraschallprüfung

Ultraschallprüfung
Verfahren, um volumenhafte
Fehler in Bauteilen und Schweiß-
nähten aufzufinden.
  Magnetpulverprüfung


Magnetpulverprüfung
Test, um Risse oder Poren auf oder
nah an der Werkstoffoberfläche aufzudecken.


Farbeindringprüfung


Farbeindringsprüfung
Technik, um Flächenfehler in Eisen-
und nicht metallischen Oberflächen nachzuweisen.

  Härteprüfung


Härteprüfung
Verfahren zur Beurteilung des Verschleißverhaltens und /oder von Härteveränderungen.

Werkstoffverwechslungsprüfung


Werkstoffverwechslungsprüfung
Materialanalyse um Verwechslungen bei Werkstoffen auszuschließen.

Digitalr Radiographie

Digitale Radiografie
Ein Verfahren zur Anfertigung und Darstellung von Röntgenaufnahmen mit den Mitteln der elektronischen Daten-verarbeitung. 

Computertomographie

Computertomografie                      Röntgenstrahlen liefern die Projektionen des Objekts aus vielen Richtungen, woraus die Volumenstruktur des Objekts berechnet bzw. das 3D-Modell generiert wird.